Kreis-CDA besucht das Instandsetzungszentrum in Ummendorf - 10.8.17

Die Kreis-CDA informiert sich beim Instandsetzungszentrum 12 in Ummendorf (vlnr.): Ralf Brauksiepe MdB, Josef Rief MdB, Oberstleutnant Michael Friedlein, Heinz Wiese, CDA-Kreisvorsitzender Marc Zinser. © Foto von Matthias Franke

Unsere CDA (Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft) hatte vor nicht langer Zeit hohen Besuch: Bundestagsabgeordneter Ralf Brauksiepe. Seit 2002 ist er CDA-Landesvorsitzender in Nordrhein-Westfalen und seit 2003 auch stellvertretender Bundesvorsitzender der CDA. Von 2003 bis 2005 war Brauksiepe Hauptgeschäftsführer der CDA. Seit 1998 gehört er dem Deutschen Bundestages an und seit 2009 ist er Parlamentarischer Staatssekretär, erst im Kabinett Merkel II im Bundesministerin für Arbeit und Soziales, seit Dezember 2013 im Kabinett Merkel III im Bundesministerium der Verteidigung.

Da war es naheliegend, gemeinsam einen Bundeswehrstand vor Ort zu besuchen. Die Wahl fiel auf das Instandsetzungszentrum 12 in Ummendorf. Man ist dort unter Leitung von Oberstleutnant Michael Friedlein für die Instandsetzung verschiedenster Luftfahrzeug-Komponenten zuständig. Das Aufgabenspektrum umfasst Hydrauliksysteme, mechanische Bauteile, Druckbehälteranlagen und Sauerstoffkomponenten nahezu aller fliegenden Waffensysteme der Bundeswehr, wobei die Schwerpunkte u.a. bei EUROFIGHTER, TORNADO, CH-53 und TRANSALL liegen.

Hohes technisches Know-How

Das breitgefächerte technische Know-how wird von allen Teilstreitkräften in Anspruch genommen. Zu den verfügbaren Fähigkeiten in Ummendorf zählen insbesondere:

• Umfassende chemische, galvanische und mechanische Oberflächenbehandlung an Wehrmaterial
• Stationäre und mobile zerstörungsfreie Werkstoffprüfung, auch an Faserverbundwerkstoffen
• Wiederkehrende Prüfung an Druckbehälteranlagen stationär und weltweit

Mit seinen Kompetenzen leistet das Instandsetzungszentrum 12 einen maßgeblichen Beitrag zur Erhaltung der Beurteilungs-, Entscheidungs- und Forderungsfähigkeit für die oben genannten Bereiche. Im Rahmen der Instandsetzung von Hydraulikkomponenten für den EUROFIGHTER besteht eine enge Zusammenarbeit mit der italienischen Luftwaffe, der britischen Royal Air Force, dem österreichischen Bundesheer sowie den systemverantwortlichen Industriepartnern. Außerdem wird als anerkannter Ausbildungsbetrieb das Berufsbild des Oberflächenbeschichters (Galvaniseur) ausgebildet.

So gab es für die zahlreichen CDA-Mitglieder viel Interessantes zu bestaunen. Auch Josef Rief MdB und Thomas Dörflinger MdL ließen es sich diese lehrreiche Besichtigung nicht entgehen. Auch war es eine gute Gelegenheit, ihren Kollegen aus Berlin zu treffen.