07351 - 4448784 Braithweg 27, 88400 Biberach / Riß

Elisabeth Jeggle erhält Preis der Weltliga für Freiheit und Demokratie - 31.5.22

Ehrung für langjährigen Einsatz für die Werte der WLFD, Freiheit und Demokratie

Auf dem Foto (v.l.n.r.): Elisabeth Jeggle, Axel Fischer, Präsident der deutschen Sektion der WLFD, Josef Rief und Olav Gutting, MdB, Vizepräsident WLFD Deutschland.Foto: privat

Berlin. Am Dienstag (31.5.2022) wurde die ehemalige Europaabgeordnete Elisabeth Jeggle von der deutschen Sektion der Weltliga für Frieden und Demokratie (WLFD) für ihr jahrzehntelanges Engagement für Freiheit und Demokratie mit dem Preis der WLFD geehrt.

Weitere Preisträger sind in diesem Jahr der ehemalige baden-württembergische Innenminister Heribert Rech und der Unternehmer Frank Straub.

Josef Rief, MdB und CDU-Kreisvorsitzender, zeigte sich zufrieden: "Es war mir als Vorstandsmitglied der deutschen Sektion der WLFD eine ganz besondere Freude, dass wir heute Elisabeth Jeggle für ihr großes Engagement, das weit über ihre Arbeit im Europaparlament hinausgeht, mit dem Preis der WLFD zu ehren. Sie hat mit ihrem Handeln auf verschiedenste Weise die Werte von Freiheit und Demokratie gelebt und befördert. Dies betrifft vor allem ihre Arbeit im Auftrag des Europaparlaments in den Staaten der ehemaligen Sowjetunion und in Taiwan, dem sich die WLFD besonders verbunden fühlt. Selten standen die Treffen der WLFD derartig unter dem Eindruck der aktuellen Entwicklungen. Der Angriffskrieg Putins auf die Ukraine und die nahezu täglichen Drohungen Chinas an Taiwan machen uns bewusst, dass wir ständig für Freiheit und Demokratie einstehen müssen. Elisabeth Jeggle ist uns ein Vorbild. Ich bin stolz, auf die Lebensleistung und das stete Wirken von Frau Jeggle aus dem Kreis Biberach heraus."

Bei Ihren Dankesworten verwies Elisabeth Jeggle auf ihre Erfahrung aus vielen Reisen und wandte sich direkt an den Repräsentanten Taiwans, Prof. Shieh: "Bei meinem Besuch in Ihrem Land war spürbar, dass der Wille zur Demokratie in der Bevölkerung, die der ständigen Bedrohung durch China ausgesetzt ist, besonders stark ausgeprägt ist."

Der Preis der WLFD wird alle vier Jahre verliehen und ehrt Persönlichkeiten, die sich um die Werte der WLFD verdient gemacht haben. Die Weltliga für Freiheit und Demokratie - Deutschland e.V. setzt sich für den Erhalt der Freiheit und Förderung der Demokratie ein. Die "World League for Freedom & Democracy" ist eine bei den Vereinten Nationen gelistete Nichtregierungsorganisation, die weltweit aktiv ist. Sie ist organisatorisch eigenständig und dient nur gemeinnützigen Zwecken.

© 2003 - 2022 CDU-Kreisverband Biberach

Direkt-Navigation öffnen oder schließen