07351 - 4448784 Braithweg 27, 88400 Biberach / Riß

Hans Rapp tritt als Vorsitzender der Senioren Union ab - 11.7.22

Sein Nachfolger wird Wolfgang Dahler

Hans Rapp (2. von links) wird Ehrenvorsitzender bei der Senioren-CDU, sein Nachfolger Wolfgang Dahler (4. von links) gratuliert. Foto: Karl Seifert

sz
Biberach

Bei ihrer Mitgliedersammlung haben die CDU-Senioren im Kreis Biberach Wolfgang Dahler aus Uttenweiler zum neuen Vorsitzenden gewählt. Hans Rapp, Schemmerhofen, hatte nach einer zehnjährigen Amtszeit nicht mehr kandidiert.

Der ehemalige CDU-Fraktionsvorsitzende im Biberacher Kreistag und Bürgermeister der Gemeinde Uttenweiler trat damit die Nachfolge von Hans Rapp an, der aus Altersgründen nicht mehr kandidiert hatte. Josef Rief, Mitglied des Bundestages, und Elisabeth Jeggle, ehemalige Abgeordnete im Europaparlament, berichteten während der Veranstaltung über die aktuelle politische Lage in Europa. Gleichzeitig nutzten sie auch die Gelegenheit, dem scheidenden Vorsitzenden Rapp für seinen Einsatz und sein Engagement für die CDU zu danken. Eine ausführliche Laudatio über seine Arbeit hielt die stellvertretende Vorsitzende Christine Lambrecht aus Riedlingen.

Zuvor hatte die Vorstandschaft beschlossen, Rapp in Würdigung seiner Verdienste für die CDU zum Ehrenvorsitzenden der Seniorenunion zu ernennen. Während seiner Amtszeit konnte er die Mitgliederzahl konstant auf 122 halten, wenn auch das Durchschnittsalter mit 79 Jahren leicht zugenommen hat. Diese Zahlen sind auch dem Bezirksverband der CDU-Senioren Württemberg-Hohenzollern nicht unbekannt geblieben. Von dort wurde der Kreisverband um den Vorsitzenden Rapp deswegen im Jahr 2021 als Bezirkssieger ausgezeichnet.

Coronabedingt musste Rapp in den beiden letzten Jahren seiner Amtszeit auf die Durchführung seiner noch geplanten Vorhaben verzichten. Eine große Liste dazu übergab er bei seiner Verabschiedung seinem Nachfolger Dahler.

Die bei der Mitgliedersammlung durchgeführten Wahlen der Vorstandschaft erbrachten neben dem neuen Vorsitzenden nur geringe Veränderungen. Die beiden Stellvertreter Hans Dürr (Achstetten) und Christine Lambrecht (Riedlingen) wurden mit großer Mehrheit wiedergewählt. Neuer Schriftführer wurde für die ausgeschiedene Theresia Ziegler (Schemmerhofen) Karl Seifert (Baltringen). Von den acht Beisitzern stellten sich Alfons Heinzelmann (Steinhausen) und Stefan Maurer (Mettenberg) nicht mehr zur Wahl. Nachfolger wurden Berthold Berg (Mietingen) und Edmund Wiest (Biberach).

Copyright Schwäbische Zeitung - Ausgabe Biberach vom 11. Juli 2022

© 2003 - 2022 CDU-Kreisverband Biberach

Direkt-Navigation öffnen oder schließen