07351 - 4448784 Braithweg 27, 88400 Biberach / Riß

CDU: K-Frage: Bundestagsabgeordneter Josef Rief präferiert Markus Söder - 14.4.21

gem
Biberach/Berlin


Josef Rief, CDU-Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Biberach, hat in der Frage, wer Kanzlerkandidat der Union werden soll, eine klare Meinung. „Meine Präferenz geht Richtung Markus Söder“, sagte Rief, der am Dienstag seinen 61. Geburtstag feierte, auf Anfrage der SZ. Auch eine unverbindliche Umfrage im Biberacher CDU-Kreisvorstand habe eine eindeutige Präferenz für den CSU-Vorsitzenden ergeben. Rief sieht das Ganze aber als ein enges Rennen an, bei dem kein Kandidat den eindeutigen Vorteil habe. „Beide haben eine hohe Qualifikation, beide regieren sehr erfolgreich die größten Bundesländer“, so der CDU-Abgeordnete.


Söder habe aktuell auch die besseren Umfragewerte, allerdings sei das nicht das Hauptkriterium. „Wie schnell die Zustimmung schwinden kann, wissen wir in der Union“, so Rief. Am Ende müsse man sich für den Kandidaten entscheiden, „von dem man denkt, dass man mit ihm die bessere Arbeit machen kann“. Und da sei Söder für ihn „einen Tick weiter vorne“, sagt Rief. Klar sei für ihn aber, dass Armin Laschet auch in diesem Fall CDU-Vorsitzender bleiben müsse.


Wichtig sei jetzt, die Frage der Kanzlerkandidatur möglichst schnell zu entscheiden. „Wir brauchen hier jetzt innerhalb weniger Tage Klarheit, ansonsten ist das den Menschen im Land nicht zu vermitteln“, so der Abgeordnete. Wichtig sei dazu ein Meinungsbild aus der Unionsfraktion, eine Abstimmung brauche es hingegen nicht, meint Rief.

Copyright Schwäbische Zeitung - Ausgabe Biberach vom 14. April 2021

© 2003 - 2021 CDU-Kreisverband Biberach

Direkt-Navigation öffnen oder schließen

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Erlauben" erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.